Sternsingeraktion in der Gemeinde St. Dionysius vom 7. bis 9. Januar 2022

Könige und Königinnen zwischen Kartoffeln und Kirchenladen
Weihnachtsferien: toll! Lange schlafen, faulenzen, …
Nicht für 24 Kinder und 9 Erwachsene der Gemeinde St. Dionysius. Denn am 7.1.2022 ging es los: Um 7 Uhr auf dem Marktplatz. Letzte Absprachen mit dem Marktobmann Hr. Schmidl treffen, Stand aufbauen. Da hatten wir einen Premiumplatz: direkt an der Fußgängerzone. Es schneit leicht, es ist windig und kalt. Das hält Mira und Lara aber nicht davon ab, fröhlich schnatternd sich auf den Tag zu freuen. Mit ihrer Mutter Andrea begrüßen sie um 8 Uhr Torben, David und Henning, die mit Ihrer Mutter Simone warm eingepackt am Marktstand erscheinen. Dann gehts los: An jedem Stand wird gesungen, der Segen gesprochen und gesammelt. Die Händler, Händlerinnen, Kunden und Kundinnen freuen sich sehr! Als um 10.30 Uhr mit Lara, Jonas, Lukas, Gerrit, Leonard und Nele die Ablösung kommt ist die Stimmung auf dem Höhepunkt. Die Segenstüten gehen weg „wie warme Semmeln“, die Spendendosen füllen sich rasend schnell – besser könnte es nicht laufen für die Gesundheit der Kinder in aller Welt, für die die SternsingerInnen in diesem Jahr unterwegs sind.
Genauso eifrig sind Erik, Annika, Angelina, Linius, Ida und Marie vor dem Kirchenladen „mittendrin“, wo sie mit den schicken Sternsingermasken im Gesicht die neuen Lieder schmettern und von den Menschen beklatscht werden. André Liebisch, auch verantwortlich für die Durchführung der Aktion, kann gar nicht schnell genug die Bluetoothbox programmieren, aus der die Melodien der Lieder erklingen.
Nach dem Besuch des Philippusstiftes am Nachmittag zieht Kristina Tebbe, Mitverantwortliche für die Aktion in der Gemeinde, erste Bilanz: „Es war großartig! Die Kinder sind gut drauf, die Menschen sind so freundlich und freigebig. Allein heute haben wir schon über 5000 € gesammelt! Unglaublich!“
Am Samstag heißt es für alle wieder: Kronen auf, Masken ins Gesicht und ab dorthin, wo die Menschen sind: zum Germaniaplatz und zu rewe Am Ellenbogen, wo uns der Pächter Hr. Sliwik einen Platz auf dem Parkplatz einräumt.
Charlotte, Delian, Jessica und Jezelle, die heute dabei sind, staunen nicht schlecht über die Großzügigkeit der Menschen.
Am Nachmittag noch eine Stunde Sternsingerhaltestelle in der Kirche, am Sonntag in die Gottesdienste – es war Sternsingerzeit.
Bis jetzt ist in unserer Gemeinde dank der Großherzigeit der Menschen im Stadtteil Borbeck die Summe von 8134,- € zusammengekommen!
DANKE!!!
Andrea Kemmer Gemeindereferentin St. Dionysius

 

Desinfiziert
Hochmotiviert
die Kronen poliert
und desinfiziert,
damit nix passiert,
steh’n wir hier
bei euch und bei dir
und bringen – den Segen.


20 * C + M + B + 22
Christus segne dieses Haus im Jahr 2022


Hey, Leute, seht,
was da jetzt steht:
dass Gott mit euch geht
wie ihr es auch dreht.
Bleibt gesund
an Herz und Mund - mit Gott im Bund
auf all euren Wegen!

Bilder erstellt durch: K. Tebbe l (c)St. Dionysius