Aktuelle Informationen

...sonntags 11 Uhr: #gemeinsambeten

Wir unterstützen ausdrücklich das Anliegen des Bischofs, uns in dieser Zeit besonders als eine betende Gemeinschaft zu verstehen.

Dem wollen wir gerade am Sonntag besonderen Ausdruck verleihen: die Glocken unserer Kirchen werden am Sonntag um 11:00 Uhr läuten und damit zum persönlichen Gebet daheim einladen. Es ist gut, wenn wir zu diesem Zeitpunkt daheim aneinander denken und uns mit dem Gebet des Vater Unsers und unseren persönlichen Anliegen zu einer Gebetsgemeinschaft vereinen. Außerdem erhalten Sie durch die DIOnews das Sonntagsevangelium und einen Impuls dazu.

So bleiben wir eine betende und gottesdienstliche Gemeinschaft, auch wenn wir uns nicht sehen und nicht gemeinsam in der Kirche die Eucharistie feiern können. Begehen Sie doch auf diese Weise den Sonntag – den Tag des Herrn.

 

Die DIOnews mit Sonntagsevangelium und Impuls finden Sie hier zum Download; ebenfalls einen Fürbitt-Vorschlag für diesen Sonntag und ein Gebet des Bischofs von Innsbruck:

Download
DIOnews mit Sonntagsevangelium und Impuls
Dionews_2020_03_29.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.3 KB
Download
Sonntagsfürbitten
#gemeinsambeten_5. Fastensonntag_Fürbitt
Adobe Acrobat Dokument 49.9 KB
Download
Gebet in der Corona-Krise
#gemeinsambeten_Gebet in der Corona-Kris
Adobe Acrobat Dokument 44.9 KB

Weitere Vorschläge und Abläufe für Sonntagsgottesdienste finden Sie auf der Homepage des Bistums unter liturgie.bistum-essen.de


MISEREOR Kollekte in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Ereignisse der letzten Tage haben alles verändert. Plötzlich steht unser Alltag Kopf, und all unsere Gewohnheiten stehen auf dem Prüfstand. Viele Aktionen und Veranstaltungen in den Gemeinden, die mit so viel Engagement vorbereitet wurden, mussten abgesagt werden. Das gilt auch für die Gottesdienste am fünften Fastensonntag, dem MISEREOR-Sonntag.

Bitte unterstützen Sie die Fastenaktion und helfen Sie mit, dass wir den Menschen in Not weiter gemeinsam zur Seite stehen können.

Da die MISEREOR-Kollekte nicht so durchgeführt werden kann wie üblich, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass in der Dionysiuskirche, die täglich von 10-18 Uhr geöffnet ist, unter der Orgelempore ein Opferstock für die MISEREOR Fastenaktion steht. Außerdem können Sie Ihren üblichen Beitrag für die MISEREOR-Kollekte auch direkt überweisen:

 

MISEREOR   |   IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10

 

Über die Homepage www.misereor.de/fasten-spende geht dies besonders unkompliziert per Lastschrift, PayPal, Kreditkarte oder Sofort.Überweisung.


…für Sie da!

Wir betonen, dass alle Seelsorgerinnen und Seelsorger weiterhin über Telefon oder eMail erreichbar sind! Auch ist die Vereinbarung von persönlichen Seelsorgegesprächen möglich, wenn Sie nicht zur Risikogruppe gehören oder notwendige Schutzmaßnahmen getroffen werden können.

Wir möchten in dieser Krisenzeit für Sie da sein! Sprechen Sie uns gerne an! Verbindlich ist eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger von Montag bis Freitag in der Zeit von 15-17 Uhr über folgende Nummer zu erreichen:

(0201) 3 65 77 29 -14

Gerade den Personen der sogenannten Risikogruppe möchten wir damit die Möglichkeit geben, zu einer Seelsorgerin/einem Seelsorger Kontakt aufzunehmen und ins Gespräch zu kommen.


"Gottesdienst in Tüten"

Die kfd St. Dionysius bietet in der Anbetungskapelle der Kirche St. Dionysius einen kleinen Gottesdienst zum Mitnehmen für zu Hause in Tüten an.

In der Tüte - aus den Seiten eines außer Dienst gestellten Lektionars gefertigt - findet man ein Gebetsblatt (Schrifttexte, ein paar

Gedanken, Fürbittgebet), ein Teelicht, einen Nagel und eine Feder. Auf die Zeichen wird im Gebetstext Bezug genommen. Die meisten Tüten sind mit einer Büroklammer in Kreuzform verschlossen.

Die Anbetungskapelle ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 

aktuell: fast alle Tüten sind bereits vergriffen. Am Nachmittag des 26.03. kommt wieder "Nachschub"!


Aufruf an die Damen und Herren der CKD unserer Pfarrei

 

Grüß Gott,

Menschen sind in Not - wir möchten helfen. Aber wie? Besuche und Vergemeinschaftung verbieten sich von selbst. Darum möchte ich Sie und euch herzlich bitten, einfach einen "Besuch per Telefon" zu machen bei Menschen, von denen ihr wisst oder ahnt, dass sie allein sind und Hilfe brauchen könnten.

Animiert bitte viele, sich zu beteiligen.

 

Wichtige Informationen, z. B.

- Wo kann ich Hilfe finden?

- Mit wem kann ich mal reden?

- Wer trägt meine Anliegen mit?

findet ihr hier auf der Homepage.

 

Gebt diese Informationen bitte weiter! Auch das hilft, in dieser Krise besser zurecht zukommen.

Herzlichen Dank sage ich allen! Gottes Segen und Gesundheit!

Mit vielen lieben Grüßen

Gemeindereferentin Andrea Kemmer (für die Caritaskonferenz der Pfarrei St. Dionysius)

 

Weitere Hinweise zu caritativem Handeln in unserer Stadt angesichts der Corona-Pandemie:

Dieser Link informiert über die Angebote der Caritas Essen, Öffnungszeiten der Bahnhofsmission, Suppenküche, ... :

www.caritas-e.de/caritas-vor-ort/aktuelles/aktuelles-zum-coronavirus.html

Dieser Link führt zur aktuellen Aktion der Caritas Essen - Herz am Telefon:

www.caritas-e.de/caritas-vor-ort/aktuelles/herz-am-telefon-telefonbesuch-in-zeiten-von-corona.html

 


Coronahilfe in Essen

Ehrenamtsagentur Essen organisiert Nachbarschaftshilfe für Risikogruppen

Die anhaltende Corona-Pandemie schränkt den Alltag vieler Essenerinnen und Essener ein. Die Ehrenamt Agentur Essen e.V. reagiert und ermöglicht stadtweite Nachbarschaftshilfen für besonders gefährdete Gruppen. Ab sofort können sich sowohl Ehrenamtliche, als auch ältere Menschen und chronisch Kranke bei dem Verein melden. Stadtteilbezogen werden Menschen, die helfen wollen, mit jenen zusammengebracht, die Hilfe brauchen. Die Registrierung ist ganz einfach telefonisch oder per eMail möglich.

 

Für Ältere und Vorerkrankte stellt das Coronavirus ein ernstzunehmendes Risiko dar. Um ihnen Gänge in Supermärkte und Apotheken abzunehmen, bieten viele Ehrenamtliche ihre Hilfe an. Um Bedarfe und Hilfen besser zu koordinieren, können sich beide Seiten bei der Ehrenamt Agentur Essen melden. Sie übernimmt die Vermittlung.

 

Kontakt-eMail an info@ehrenamtessen.de oder Telefon (0201) 839 149 0 (10-16 Uhr oder Anrufbeantworter).

 

Link: www.ehrenamtessen.de/2020/03/16/coronahilfe-in-essen-eae-organisiert-nach-barschaftshilfe-fuer-risikogruppen


TRIDUUM PASCHALE | Die drei österlichen Tage vom Leiden, vom Tod und von der Auferstehung des Herrn

Es ist mittlerweile offiziell, dass auch die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen entfallen müssen. Das Pastoralteam wird Vorschläge erarbeiten und weiterreichen, wie trotz der Umstände diese Tage begangen werden können.

Denn eines steht fest: Ostern an sich fällt nicht aus!


Maßnahmen in der Pfarrei St. Dionysius angesichts der Corona-Virus-Pandemie

 

Liebe Schwestern und Brüder,

am gestrigen Sonntag hat sich unser Bischof mit einem Brief an alle Gläubigen unseres Bistums gewandt. Angesichts der Corona-Virus-Pandemie hat er weitrechende Entscheidungen getroffen und für unser gesamtes Bistum angeordnet. Diese Regelungen unseres Bischofs wenden wir für unsere Pfarrei St. Dionysius wie folgt an:

 

Gottesdienste

Ab sofort entfallen auf unbestimmte Zeit alle öffentlichen Gottesdienste in unserer Pfarrei. Dem Bischof und auch uns ist bewusst, dass dies ein sehr gravierender Einschnitt in unser Leben als Christinnen und Christen ist.

Wir unterstützen ausdrücklich das Anliegen des Bischofs, uns in dieser Zeit besonders als eine betende Gemeinschaft zu verstehen. Dem wollen wir gerade am Sonntag besonderen Ausdruck verleihen: die Glocken unserer Kirchen werden am Sonntag um 11:00 Uhr läuten und damit zum persönlichen Gebet einladen. Es ist gut, wenn wir zu diesem Zeitpunkt daheim aneinander denken und uns mit dem Gebet des Vater Unsers und unseren persönlichen Anliegen zu einer Gebetsgemeinschaft vereinen.

 

Zum persönlichen Gebet sind unsere Kirchen wie folgt geöffnet:

St. Dionysius:   täglich 10:00-18:00 Uhr

St. Fronleichnam:   täglich 10:00-16:00 Uhr

St. Johannes Bosco:   DI-FR 10:00-13:00 Uhr & SO 10:00-12:00 Uhr

St. M. Rosenkranz:   DI 9:00-10:00 Uhr & SO 10:00-12:00 Uhr

St. Michael:   MI+FR 9:00-10:00 Uhr & FR 15:00-17:00 Uhr & SO 10:00-12:00 Uhr

Kroat. Kapelle Vogelheim:   SO 10:00-12:00 Uhr

 

Die Priester der Pfarrei und der Salesianer Don Boscos werden stellvertretend für die Gläubigen der Pfarrei täglich die Eucharistie feiern. Sie dürfen sich gerne bei uns melden, wenn Sie eine Fürbitte bzw. ein Anliegen haben, das wir mit in die Eucharistiefeier hineinnehmen sollen.

Für alle Messintentionen, die für abgesagte Gottesdienste bestellt wurden, gilt: wir werden diese in den genannten Eucharistiefeiern begehen. Sie können sich im Pfarrbüro melden, wenn Sie bestellte Intentionen absagen und das Intentionsgeld zurückerhalten möchten.

 

Der Bischof betont ausdrücklich, dass die sogenannte „Sonntagspflicht“, die jedem katholischen Gläubigen die Teilnahme an der sonntäglichen Eucharistiefeier nahelegt, in dieser Krisenzeit aufgehoben ist.

Ein Mitfeiern von Gottesdiensten ist auch via Internet, Fernsehen oder Hörfunk möglich. Das Bistum hat dazu eine Übersicht von Angeboten auf der Internetseite veröffentlicht:

www.bistum-essen.de/servicemenue/hinweise-zum-umgang-mit-dem-corona-virus/messen-und-verkuendigung-in-funk-und-fernsehen

 

Veranstaltungen in Pfarr-, Gemeinde- und Jugendheimen und offenen Einrichtungen

Alle Pfarr-, Gemeinde- und Jugendheime und offenen Einrichtungen (Jugendhof Vogelheim, Mädchentreff, Kirchenladen, Büchereien) sind ab sofort geschlossen. In diesen Räumlichkeiten können zur Zeit weder Treffen unserer kirchlichen Gruppen, Vereine und Verbände stattfinden, noch können diese für private Feiern oder Zwecke benutzt werden. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. April. Wir werden frühzeitig informieren, wie es danach weitergehen wird.

 

Erstkommunionfeiern

Wir bedauern es sehr, dass die Feiern der Erstkommunion am 19. April in St. Dionysius, St. Fronleichnam und St. Maria Rosenkranz und am 26. April in St. Michael nicht stattfinden können und in die zweite Jahreshälfte verschoben werden müssen. Uns ist bewusst, dass dies gerade die Jungen und Mädchen hart trifft, die sich auf diesen besonderen Tag vorbereitet und gefreut haben. Auch uns bedrückt das! Die aus dem Pastoralteam zuständigen Seelsorgerinnen und Seelsorger werden sich in den nächsten Tagen mit einem Brief an alle Erstkommunionfamilien wenden; diese stehen Ihnen auch zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

 

Taufen

Taufen sind zur Zeit grundsätzlich zu verschieben. Daher werden wir im Moment auch keine Taufanmeldungen entgegennehmen. Mit den Eltern einer bereits angemeldeten Taufe bis zum 30.06. werden wir uns in dieser Woche in Verbindung setzen und nach Lösungen suchen.

 

Firmvorbereitung

Die Firmvorbereitung für unsere Pfarrei sollte nach den Osterferien starten. Sie wird nun aber frühestens nach den Sommerferien beginnen.

 

Trauungen

Auch Trauungen sind zur Zeit grundsätzlich zu verschieben. Dies ist sicherlich für die Brautpaare eine bittere Nachricht. Es ist allen Verantwortlichen bewusst, welche Vorbereitungen mit einer Trauung verbunden sind. Die für die jeweilige Trauung zuständigen Priester und Diakone werden sich in dieser Woche mit den Brautpaaren in Verbindung setzen, die ihre Trauung auf einen Termin vor dem 30.06. gelegt haben. Wir bitten alle anderen Brautpaare, deren Trauung nach dem 30.06. stattfindet, intensiv zu prüfen, ob Sie Ihre Trauung verschieben möchten. Wir können nicht sagen, wie sich die Lage entwickelt und wie es mit Trauungen in der zweiten Jahreshälfte aussehen wird.

 

Beerdigungen

Beerdigungen finden weiterhin statt, sollten allerdings nach Möglichkeit nur in einem möglichst kleinen Kreis erfolgen. Begräbnisämter können nicht stattfinden und müssten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Alle zuständigen Seelsorgerinnen und Seelsorger werden in jedem Einzelfall die Angehörigen um Verständnis bitten und mit ihnen gemeinsam nach der jeweils angemessenen Weise der Verabschiedung von den Verstorbenen suchen.

 

Kranken- und Hauskommunion

Das Spenden der Kranken- und Hauskommunion wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Empfängerinnen und Empfänger gehören zur sogenannten Risikogruppe und sind daher zu schützen. Wir wollen Sie nicht durch unseren Besuch gefährden und bitten um Verständnis dafür.

 

Sterbesakramente

Die Sterbesakramente werden weiterhin gespendet! Dabei berücksichtigen wir notwendige Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

 

Seelsorgliche Gespräche

Es ist uns sehr wichtig und ein großes Anliegen, nicht den Eindruck zu erwecken, dass wir uns in dieser Krise von den Menschen abwenden. Alle oben beschriebenen Maßnahmen dienen dem Schutz aller Menschen, die zur sogenannten Risikogruppe gehören. Wir betonen, dass alle Seelsorgerinnen und Seelsorger weiterhin über Telefon oder eMail erreichbar sind! Auch ist die Vereinbarung von persönlichen Seelsorgegesprächen möglich, wenn Sie nicht zur Risikogruppe gehören oder notwendige Schutzmaßnahmen getroffen werden können.

Wir möchten in dieser Krisenzeit für Sie da sein! Sprechen Sie uns gerne an!

Verbindlich ist eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger von Montag bis Freitag in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr über folgende Nummer zu erreichen:

(0201) 365 77 29 -14

Gerade den Personen der sogenannten Risikogruppe möchten wir damit die Möglichkeit geben, zu einer Seelsorgerin/einem Seelsorger Kontakt aufzunehmen und ins Gespräch zu kommen.

 

Pfarrbüro/Gemeindebüros/Verwaltung

Die Gemeindebüros von St. Fronleichnam, St. Johannes Bosco, St. Maria Rosenkranz und St. Michael sind ab sofort auf unbestimmte Zeit hin geschlossen. Das Pfarrbüro ist wie folgt telefonisch und per eMail zu erreichen:

MO   9:30 Uhr – 11:30 Uhr

DI   16:00 Uhr – 18:00 Uhr

MI   9:30 Uhr – 11:30 Uhr

DO   geschlossen

FR   9:30 Uhr – 11:30 Uhr

Bitte verzichten Sie auf einen persönlichen Besuch im Pfarrbüro; Not- und Hilfesuchenden wird weiterhin im Pfarrbüro geholfen!

Die Verwaltung und die Friedhofsverwaltung sind ab sofort auf unbestimmte Zeit auch nur telefonisch und per eMail zu erreichen.

 

 

Wir alle hätten uns nicht vorstellen können, einmal solche Maßnahmen in Kraft setzen zu müssen. Uns bedrückt die momentane Situation sehr. Aber der Schutz für die Personen der sogenannten Risikogruppe und die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus muss oberste Priorität haben! Insofern bitten wir sehr um Ihr Verständnis, auch wenn es durch die obengenannten Einschränkungen nur sehr schwer möglich ist.

 

Wir rufen dazu auf, gerade in dieser Krise unserer Verantwortung als Christinnen und Christen nachzukommen und genau hinzusehen, wer vielleicht Hilfe benötigt und dann auch zu helfen (bspw. durch den Lebensmitteleinkauf für Personen der sogenannten Risikogruppe).

 

Wir werden uns bemühen, Sie über alle Veränderungen auf dem Laufenden zu halten: über unsere Internetseite www.dionysius.de, unsere

Facebook-Präsenz, den DIOnews-Verteiler, Auslage von Informationsbriefen in unseren Kirchen und durch Aushang in Schaukästen und an Kirchentüren. Sie möchten in den DIOnews-Verteiler aufgenommen werden? Dann schreiben Sie uns eine eMail an dionews@dionysius.de.

 

Beten wir füreinander und hoffen wir, dass wir diese Krise mit Gottvertrauen und SEINEM Beistand meistern werden.

 

 

Essen-Borbeck, 16. März 2020

 

Benedikt Ogrodowczyk (Pfarrer)

Andreas Dietrich (Verwaltungsleiter)

Wilhelm Herrmanny (für den Kirchenvorstand)

Monika Kleinwegen-Müller (für den Pfarrgemeinderat)

Download
Brief des Bischofs angesichts der Corona-Virus-Pandemie
Corona_200315_Brief_Bischof Overbeck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.2 KB
Download
Brief der Pfarrei angesichts der Corona-Virus-Pandemie
2020-03-16_Vorsichtmaßnahmen Corona-Viru
Adobe Acrobat Dokument 132.0 KB

Informationsseite unseres Bistums bzgl. der Corona-Virus-Pandemie unter: corona.bistum-essen.de 


#emmaus Eucharistiefeier

An jedem dritten Sonntag im Monat wird die Abendmesse in St. Dionysius unter der Überschrift #emmaus Eucharistiefeier besonders gestaltet. Dabei liegt der Fokus auf einer lebensnahen Auslegung des Evangeliums und einem besonderen Gemeinschaftsgefühl in der Eucharistiefeier. Musikalisch geprägt wird dieser Gottesdienst durch Neues Geistliches Liedgut.

 

Nächster Termin für die #emmaus Eucharistiefeier:

noch offen wg. der Corona-Virus-Pandemie

 

SEIN Wort hören … mit IHM Mahl feiern … eben wie die Emmaus-Jünger. (bo)


Don Bosco Vesper

Ein Abend(gebet) im Kloster - von, mit und für junge/n Menschen. Gemeinsam beten, singen, ins Gespräch kommen, Zeit haben...

Herzliche Einladung zu den Don Bosco Schwestern (Theodor-Hartz-Str. 3-5 in Essen-Borbeck / Straßenbahn 101 | 106 Haltestelle "An Don Bosco")

 

Nächster Termin für die Don Bosco Vesper:

noch offen wg. der Corona-Virus-Pandemie

 

(bh)


Benefizkonzert

Am Sonntag, 26. April 2020, findet um 17:00 Uhr ein Benefizkonzert in der Kirche St. Johannes Bosco (Theodor-Hartz-Str. 10) statt.

Unter dem Titel „Ein Blick zurück nach vorn“ präsentieren die Don Bosco Band und Freunde, Musik und Bilder aus dem Gemeindeleben.

Karten zum Preis von 5,- € sind erhältlich im Pfarrbüro St. Dionysius, im Gemeindebüro von St. Johannes Bosco oder an der Abendkasse.

Der Erlös des Konzertes ist für die Don Bosco KiTa sowie den Raum 58 bestimmt. (bo)


392. Große Borbecker Prozession

Am 17. Mai 2020 wird wieder die Große Borbecker Prozession durch die Straßen unserer Pfarrei ziehen. Die Vorbereitungsgruppe hat nun einen wichtigen Eckpunkt festgelegt:

die Prozession beginnt am 17. Mai um 9:30 Uhr mit der Eucharistiefeier in St. Michael in Essen-Dellwig. Anschließend zieht dann die Prozession nach Borbeck-Mitte, wo auf dem Alten Markt der Schlusssegen erteilt wird. Im Anschluss soll es auch wieder ein Mittagessen und Zeit für Begegnung und Gespräch geben.

Schon heute laden wir herzlich zur Mitfeier ein; Vereine und Verbände gerne mit Bannerabordnungen. (bo)


Abschied von St. Johannes Bosco

Nach Vorüberlegungen in der Steuerungsgruppe und im Kirchenvorstand, haben der Pfarrgemeinderat und das Pastoralteam nun einen Termin für den Abschied von der Kirche St. Johannes Bosco festgelegt:

am Sonntag, 21. Juni 2020, wird um 16:00 Uhr unser Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck die letzte Hl. Messe in St. Johannes Bosco feiern.

Für unsere Pfarrei wird dies der nächste große und traurige Einschnitt im Pfarreientwicklungsprozess, wenn wir dann die zweite Kirche in unserer Pfarrei schließen müssen.

Schon heute bitten wir alle Gläubigen, Vereine, Verbände und Gruppierungen der gesamten Pfarrei, diesen Termin vorzumerken, um die Schwestern und Brüder der Gemeinde St. Johannes Bosco an diesem Tag zu begleiten und ein Zeichen der christlichen Geschwisterlichkeit zu zeigen. (bo)


Familienwochenende der Pfarrei St. Dionysius

Zum ersten Mal wird es für Familien unserer Pfarrei ein gemeinsames Wochenende geben. Eingeladen sind alle Familien und Alleinerziehenden, die Freude an einem gemeinschaftlichen Wochenende und als Familien Interesse am Leben in der Pfarrei St. Dionysius haben. Stattfinden wird das Wochenende vom 18. bis 20. September 2020 in der Jugendherberge am Sorpesee in Sundern-Langscheid.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer, der hier zum Download bereitsteht.

Download
Flyer für das Familienwochenende 2020
Dionysius_FAM-WE_2020_Flyer Entw.02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 395.2 KB

Kirchen unserer Pfarrei

Impressionen aus dem Pfarrei-Leben